BBL : Basketballer Lucic nach Final-Vorfall drei Spiele gesperrt

von 22. Juli 2021, 14:14 Uhr

nnn+ Logo
Wurde für drei Spiele gesperrt: Vladimir Lucic vom FC Bayern München.
Wurde für drei Spiele gesperrt: Vladimir Lucic vom FC Bayern München.

Der Basketballer Vladimir Lucic vom FC Bayern München ist nach einem Vorfall im entscheidenden Finalspiel der vergangenen Saison für drei Partien gesperrt worden.

München | Darüber hinaus belegte ihn der Spielleiter der Bundesliga (BBL) mit einer Geldstrafe. Der Serbe wird „wegen Tätlichkeit gegen einen Spieler sowie unsportlichen Verhaltens gegenüber Schiedsrichtern“ sanktioniert. Die drei Pflichtspiele Sperre fallen auf den Beginn der Saison 2021/22. Lucic war am 13. Juni in der vierten Finalpartie gegen Alba Berlin...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite