German Open : Enttäuschung bei Tischtennis-Ass Ovtcharov: Aus in Bremen

Patrick Franziska beim Aufschlag. /dpa
1 von 3
Patrick Franziska beim Aufschlag. /dpa

In Dimitrij Ovtcharov ist einer der deutschen Tischtennis-Stars schon früh bei den German Open gescheitert. Timo Boll und Patrick Franziska sind aber sowohl im Einzel als auch im Doppel noch dabei.

von
10. Oktober 2019, 22:50 Uhr

Bei den German Open im Tischtennis sind bereits zwei deutsche Hoffnungen am ersten Hauptrunden-Tag ausgeschieden. Der frühere Weltranglisten-Erste Dimitrij Ovtcharov verlor im Herren-Einzel in 3:4 Sätzen gegen den Chinesen Yu Zihang.

Und auch der Mixed-Wettbewerb ist für die WM-Dritten Patrick Franziska und Petrissa Solja bereits nach der 1:3-Niederlage gegen das japanische Wunderkind Tomokazu Harimoto und seine Partnerin Hina Hayata vorbei.

Dafür erreichten Franziska und auch die deutsche Nummer eins Timo Boll im Einzel und auch als gemeinsames Doppel die nächste Runde. Rekord-Europameister Boll gewann sein Auftaktmatch gegen den Chinesen Zhou Qihao in 4:2 Sätzen. Der Weltranglisten-15. Franziska schlug den kasachischen Bundesliga-Profi Kirill Gerassimenko von Werder Bremen mit 4:0. Im Doppel profitierten die beiden Freunde und Nationalmannschaftskollegen davon, dass die Japaner Masataka Morizono und Maharu Yoshimura krankheitsbedingt nicht antreten konnten.

«Das Teilnehmerfeld ist von der ersten Runde bis zum Finale sehr ausgeglichen. Ich habe gegen einen sehr starken Gegner verloren», sagte Ovtcharov nach seiner erneuten Niederlage gegen Yu Zihang. Gegen den 21-jährigen Chinesen hatte der German-Open-Sieger von 2017 bereits vor einem Jahr bei den Australian Open das Nachsehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen